Ehrung für langjährige Dienstzeit und besonderes Engagement für das Rote Kreuz

Bereitschaften

Für ihre langjährige Dienstzeit und ihr großes ehrenamtliches Engagement für das Bayerische Rote Kreuz wurden im Rathaus der Stadt Bayreuth verdiente Kameraden der BRK Bereitschaften geehrt.

Peter Müller wurde für 25 ehrenamtliche Dienstjahre mit dem Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet.

Peter Müller trat 1988 in die BRK Bereitschaft Bad Berneck ein und engagierte sich dort bis 2006 als aktives Mitglied im Sanitätsdienst. Ab 2006 wechselte Peter Müller zum Arbeitskreis Rettungsdienst nach Bayreuth. Als Leiter des Arbeitskreises Rettungsdienst und Gruppenführer des Katastrophenschutzes ist er verantwortlich für die Unterstützung des regulären Rettungsdienstes bei größeren Schadensereignissen, sowie als sanitätsdienstliche Einheit bei Großschäden bzw. Katastrophenschutzlagen.
Seinem hohen Engagement, seinem Durchhaltevermögen und der ausgeprägten Identifikation mit seiner Funktion ist es zu verdanken, dass der BRK Kreisverband Bayreuth eine starke und fachlich hochqualifizierte Schnelleinsatzgruppe aufweisen können. Alle Mitglieder dieser Einheit sind im normalen Berufsleben hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes, welche sich für die vorgenannten Aufgaben rein ehrenamtlich und unentgeltlich zur Verfügung einsetzen.
Die Fahrzeuge dieser Schnelleinsatzgruppe Rettungsdienst sind mit modernen und hochtechnischen, medizinischen Geräten ausgestattet. Diese Ausstattung wurde durch Peter Müller merklich modifiziert und erweitert.
Peter Müller erfüllt somit eine  Schlüsselfunktion mit großer Verantwortung für den BRK Kreisverband Bayreuth.

Peter Maisel wurde für 40 Dienstjahre mit dem Ehrenzeichne in Gold ausgezeichnet.

Peter Maisel trat 1974 in die Wasserwacht Ortsgruppe Bayreuth ein und engagiert sich seit 1985 aktiv in den BRK Bereitschaften. Von Anfang an zeigte er besonders hohe Einsatzbereitschaft und arbeitet in der Kreisbereitschaft mit. 1988 war Peter Maisel bei der 125-Jahr-Feier des Roten Kreuzes in Augsburg als Assistenz der Einsatzleitung für den Bezirk Ober- und Mittelfranken tätig. Von 1998 bis 2000 begleitet er das Amt des stellvertretenden Kreisbereitschaftsleiter und übernahm im Zeitraum von 2000 bis 2001 kommissarisch die Leitung der Kreisbereitschaft. Bei den darauffolgenden Wahlen wurde Peter Maisel mit großer Mehrheit zum Kreisbereitschaftsleiter gewählt. Dieses Amt übt er bis 2013 aus. Aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit stellte sich Peter Maisel von 2013 bis 2017 nur noch als Stellvertretender Kreisbereitschaftsliter zur Verfügung. 2001 wurde Peter Maisel zudem zum stellvertretenden Bezirksbereitschaftsleiter gewählt.
1997 wurde Peter Maisel durch den Vorstand des BRK Kreisverbandes Bayreuth zum Katastrophenschutzbeauftragten ernannt. Mehr als 20 Jahre ist er ebenfalls als Organisatorischer Leiter und Örtlicher Einsatzleiter tätig und war unter anderem bei der Schneekatastrophe 2000, dem Absturz einer F-16-Jagdmaschine im Jahr 2015 und beim Großbrand der Bayreuther Diskothek „Rosenau“ im Einsatz.
Aufgrund seiner langjährigen Verbundenheit zum BRK Kreisverband Bayreuth wurde Peter Maisel 2017 als Vorsitzender des Vorstandes für den BRK Kreisverband Bayreuth mit großer Mehrheit gewählt.
Darüber hinaus unterstützte Peter Maisel das Rote Kreuz bei der Beschaffung und Implementierung von EDV-Strukturen und technischen Geräten.

Wir gratulieren allen Geehrten und danken für ihr langjähriges, ehrenamtliches Engagement!

Peter Müller (3.v.l.) und Peter Maisel (5.v.r.)bei Übergabe der Ehrungsurkunden und der Ehrenzeichen im Rathaus der Stadt Bayreuth.

Mit im Bild: Brigitte Merk-Erbe (Oberbürgermeisterin der Stadt Bayreuth), Peter Herzing (Kreisgeschäftsführer des BRK Kreisverbandes Bayreuth), Richard Knorr (Kreisbereitschaftsleiter und stv. Kreisgeschäftsführer des BRK Kreisverbandes Bayreuth) und Partner und Kameraden der Geehrten.

Menü