Rotes Kreuz Bayreuth überreicht Auszeichnung an Landkreis Bayreuth

Während des Kreistages am 12. Juli 2019 überreichte Markus Ruckdeschel (Kreisgeschäftsführer des BRK Kreisverbandes Bayreuth) die Auszeichnung für “Partner und Unterstützer des BRK Kreisverbandes Bayreuth” an den Landkreis Bayreuth und dankte Landrat Hermann Hübner, stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung und allen Mandatsträgern des Kreistages, für die gute und zielgerichtet Zusammenarbeit zum Schutz und der Sicherheit der Bevölkerung in der Bayreuther Region.

Beim Rotkreuzempfang im April lud der BRK Kreisverband Bayreuth führende Politiker, Spitzen anderer Hilfsorganisationen und der Polizei der Bayreuther Region, sowie der städtischen und kommunalen Verwaltung, Verbände, Vereine, Krankenhäuser, Firmen und Unternehmen ein, um gemeinsam mit diesen einen Blick auf die Erfolge der vergangenen Monate und auf die zukünftigen Projekte zu werfen. Den Rotkreuzempfang nutzte der BRK Kreisverband Bayreuth ebenfalls, um verdiente und langjährige Förderer des Bayreuther Roten Kreuzes und seiner vier Gemeinschaften auszuzeichnen. Während der Veranstaltung  wurde auch der Landkreis Bayreuth durch den Vorstand des BRK Kreisverbandes Bayreuth mit folgender Laudatio ausgezeichnet:

Der Landkreis Bayreuth nimmt als großer Flächenlandkreis mit mehr als 100.000 Einwohnern eine Sonderrolle in Bayern und die des Primus in Oberfranken ein. Alle Mitarbeiter der zahlreichen Geschäfts- und Fachbereiche des Landratsamtes Bayreuth, aber auch die Mandatsträger im Kreistag arbeiten bürgernah und serviceorientiert zum Wohle der Bevölkerung und entwickeln den Landkreis mit seinen 33 Gemeinden zu einem lebenswerten Wohnraum und erfolgreichen Wirtschaftsstandort.

Eine sehr menschliche Grundhaltung des modernen Landkreises mit unserem Landrat Hermann Hübner an der Spitze des Kreishauses schafft für uns RotKreuzler als „Menschen die helfen“ eine solide und offene Grundlage für eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohl unserer Bürger.

Neben diesen vielfältigsten Nahtstellen der täglichen Zusammenarbeit – über den gesamten Geschäftsverteilungsplan hinweg, die von vielen Akteuren des Hauses nachhaltig positiv geprägt wird, ist der Landkreis Bayreuth aber auch eine der wenigen Gebietskörperschaften, die sich ihrer mannigfaltigen Verantwortung für Schutz und Sicherheit aber auch im sozialen Bereich mehr als nur bewusst ist.

Die politischen Entscheider, aber auch die immer wieder in Folge handelnden Mitarbeiter in der Behörde engagieren sich nicht nur im Pflichtteil des eigenen Aufgabenkreises, sondern fördern die Tätigkeit unseres Roten Kreuzes als Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation im Rahmen ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit und aus persönlichem Antrieb in der Kür der Zusammenarbeit!

Notwendige Förderungen im Rahmen langjährig praktizierter Geräte- und Fahrzeugbeschaffungspläne für den Katastrophenschutz sichern die Leistungsfähigkeit des Bayerischen Roten Kreuzes und damit verbunden Schutz und Sicherheit der Bevölkerung nachhaltig.

Soziales und finanzielles Engagement im Freiwilligenzentrum Bayreuth, aber auch der Bau von unseren RotKreuz-Zentren wurden immer finanziell vom Landkreis Bayreuth unterstützt!

Die Auszeichnung wurde dem Landkreis Bayreuth bereits im April 2019 beim Rotkreuzempfang des BRK Kreisverbandes Bayreuth übergeben, konnte damals aber nur stellvertretend entgegen genommen werden.

Markus Ruckdeschel (Kreisgeschäfstführer des BRK Kreisverbandes Bayreuth) überreicht die Auszeichnung “Förderer und Partner des BRK Kreisverbandes Bayreuth” an Landrat Hermann Hübner und leitenden Verwaltungsdirektor Daniel Frieß, stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes und stellvertretend für alle Mandatsträger des Kreistages des Landkreises Bayreuth.

Im Bild (v.l.n.r.): Daniel Frieß (leitender Verwaltungsdirektor Landratsamt Bayreuth), Markus Ruckdeschel (Kreisgeschäftsführer des BRK Kreisverbandes Bayreuth) und Hermann Hübner (Landrat Landkreis Bayreuth).

Menü