Jolinchen spendet Trost

AOK Bayreuth übereicht dem BRK Kreisverband Bayreuth Jolinchen-Schmusepuppen als Trostspender für Kinder.

Das Lieblingskuscheltier ist Kindern oft eine große Hilfe. Im Notfall ist es aber nicht immer dabei. “Da ist es gut, wenn im Rettungswagen oder -hubschrauber ein anderer kleiner Trostspender bereit liegt”, erklärt AOK-Direktor Klaus Knorr. Gemeinsam mit Marko Ahrens (Fachbereichsleiter Marketing und Gesundheitsförderung) hat er deshalb Jolinchen-Trostkissen und Jolinchen-Schmusepuppen an den Kreisverband Bayreuth des Bayerischen Roten Kreuzes übergeben. Sie helfen den Kleinen in der ungewohnten Situation eines Krankentransports. “Viele Kinder kennen unser kleines Drachenkind Jolinchen aus KiTa oder Schule. Das schafft Vertrauen und sie fühlen sich damit wohler”, so Klaus Knorr.

Mit Freude nahmen (v. li.) Matthias Limmer (Pilot C-20 ADAC-Luftrettung), BRK-Kreisgeschäftsführer Markus Ruckdeschel, Dietmar Kasel (Leiter BRK-Rettungsdienst) und Jürgen Ganzleben (TC-HEMS, Notfallsanitäter im BRK-Rettungsdienst) die Geschenke von Klaus Knorr (3. v. li.) und Marko Ahrens (4. v. li.) entgegen.

Menü