Ein halbes Jahrhundert im Dienst des Roten Kreuzes

Bereitschaften

Für ihren langjährigen ehrenamtlichen Dienst für das Rote Kreuz wurden Rudolf Mader (50 Jahre)  und Anton D’Amico (35 Jahre) geehrt.

Am vergangen Dienstag (25.10.2016) wurde in Bischofsgrün Rudolf Mader für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im Dienst des Roten Kreuzes geehrt. Ein halbes Jahrhundert – 50 Jahre leistete Rudolf Mader seinen Dienst als Mitglied der BRK Bereitschaften. Besonderer Dank ging auch an seine Ehefrau Marianne Mader, für die stete Unterstützung ihres Mannes bei seinen Aufgaben für das Rote Kreuz. Marianne Mader, die keiner Gemeinschaft des BRKs zugehörig ist, engagiert sich seit vielen Jahren bei der Durchführung von Blutspendeterminen.

Ebenfalls geehrt für 35 Jahre ehrenamtlichen Dienst für das Rote Kreuz wurde Anton D’Amico.

Überreicht wurden die Ehrungsurkunden durch Richard Knorr, BRK Kreisbereitschaftsleiter Bayreuth, und Irmtraud Stahlmann, Blutspendebeauftragte des BRK Kreisverbandes Bayreuth und Bereitschaftsleiterin der BRK Bereitschaft Bayreuth II.

Im Bild (v.l.n.r.): Irmtraud Stahlmann (Blutspendebeauftragte des BRK Kreisverbandes Bayreuth und Bereitschaftsleiterin der BRK Bereitschaft Bayreuth II), Richard Knorr (BRK Kreisbereitschaftsleiter Bayreuth), Anton D’Amico (geehrt für 35 Jahre ehrenamtlichen Dienst), Rudolf Mader (geehrt für 50 Jahre ehrenamtlichen Dienst) und Marianne Mader.

Menü