Taktische Zeichen, Einsatztagebuch, Lagekarte und mehr – Fortbildung: Arbeiten in der Einsatzleitung

Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des BRK Kreisverbandes Bayreuth und des THW Zugtrupps Pegnitz besuchten das Fortbildungsseminar „Arbeiten in einer Einsatzleitung“ beim THW Ortsverband Pegnitz. Neben den Grundkenntnissen der taktischen Zeichen vermittelte Seminarleiter Heiko Pöhnl, Leiter des BRK Fachdienstes PSNV Bayreuth und ehrenamtliches Mitglied beim THW OV Pegnitz, den rund 20 Teilnehmern des Seminars auch die Führung eines Einsatztagebuches und den Aufbau und die Struktur einer Lagekarte.

Bei einem Großeinsatz werden die vielen beteiligten Helferinnen und Helfer durch die Einsatzleitung koordiniert. Damit bei der Vielzahl der einzelnen Einsatzorte und der Helfer die Übersicht nicht verloren geht, sind das Einsatztagebuch und eine verlässliches Lagekarte unerlässliche Instrumente. Auch die sogenannten taktischen Zeichen haben als gemeinsame Sprache aller Hilfsorganisationen eine äußerst wichtige Bedeutung und ermöglichen das schnelle Erfassen von Patienten, eingesetzten Helfern und Hilfsmitteln und der gesamten Einsatzsituation. Die Arbeit in einer Einsatzleitung setzt deshalb Kenntnisse in diesen wichtigen Bereichen voraus.

Am Seminar nahmen ehrenamtliche Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD), Mitglieder der Unterstützungsgruppe  Sanitätseinsatzleitung (UG SAN EL) und Mitglieder des Kriseninterventionsdienstes (KIT) des BRK Kreisverbandes Bayreuth, sowie Mitglieder der BRK Bereitschaft Gefrees, des THW Zugstrupps Pegnitz und ein leitender Notarzt teil.

Menü