Bayreuther spenden Blut – Pfarrer Hannes Schott bei der Blutspende

Tag für Tag werden in Bayern rund 2.000 Blutspenden benötigt, um Kranken und Verletzten notwendige Überlebenshilfe zukommen lassen zu können. Bayernweit ruft deshalb der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes bei knapp 4.500 Blutspenderterminen im Jahr zur freiwilligen Blutspende auf, um die Versorgung aufrechterhalten zu können. Auch der BRK Kreisverband Bayreuth bittet die Bevölkerung der Bayreuther Region Blutspendetermine in Stadt und Landkreis Bayreuth zu besuchen und sich so aktiv für andere Menschen einzusetzen.

Blutspender sind Lebensretter im Verborgenen, ohne deren Engagement viele große Operationen, Behandlungen von speziellen Krankheiten und die Versorgung der Verletzten nach schweren Unfällen oft nicht möglich wären.

Einer der engagierten Blutspender aus Bayreuth ist Hannes Schott, der Pfarrer der Meyernberger Kirchengemeinde und Seelsorger der Bewohner des Betreuten Wohnens in der Peter-Rosegger-Straße. Dieser nutze in der vergangenen Woche die Möglichkeit beim Blutspendetermin in Bayreuth, um auf diese Weise uneigennützige Hilfe für seine Mitmenschen zu leisten. Hannes Schott ist schon sehr lange Blutspender, auch wenn seine seelsorgerischen Pflichten ihm in den letzten 10 Jahren oft keine Zeit für den Besuch der Blutspende gelassen haben. Ins Krankenhaus musste er noch nie und auch auf Blutkonserven war er persönlich bisher nicht angewiesen. Dennoch findet er Blutspenden äußerst wichtig, um Hilfe für Betroffene und im Notfall zu ermöglichen und empfiehlt auch allen anderen Bayreuthern sich für die Blutspende zu engagieren. „Blut habe ich genug, da kann ich ruhig was abgeben“, so Hannes Schott. Die zögerliche Bereitschaft der Bevölkerung Blut zu spenden – nur etwa 7% aller Bayern sind Blutspender – überrascht Hannes Schott. „Das kann nur an der weitverbreiteten Angst vor Spritzen und Blut liegen. Die hatte ich noch nie und weh tut das Blutspenden auch nicht“. Nach knapp 10 bis 15 Minuten ist die Spende und die Entnahme von ca. 500 ml Blut abgeschlossen. „Schade“, scherzt Hannes Schott, der auch als Kabarettist auftritt, „ich hätte noch viel mehr abzugeben! Mindestens fünf Liter hätte wäre ich schon gern losgeworden und anschließend hätte ich mich dann gleich auf die Waage gestellt und hätte die angezeigte Zahl genossen!“.

Übernehmen auch Sie Verantwortung für Ihre Mitmenschen und leisten Ihren Beitrag zur Sicherstellung der Versorgung Kranker und Verletzter Menschen – werden auch Sie Blutspender!

Der nächste Blutspende-Termin in Bayreuth findet am 13.06.2017 im BRK-Haus, Hindenburgstraße 10, in 95445 Bayreuth, statt.

Menü