Lindenhardter Vereine spenden für den HvO Creußen

Im März brannte, nach einem technischen Defekt, das Einsatzfahrzeug der Helfer-vor-Ort der BRK Bereitschaft Creußen und die notfallmedizinische Ausrüstung an Bord vollständig aus. Vereine aus Lindenhardt spendeten nun 1.000 Euro für die Ersatzanschaffung des HvO-Fahrzeugs.

Bei dem Unglück kamen zwar keine Personen zu Schaden, aber dennoch stellt die Zerstörung ihres Einsatzfahrzeugs einen großen Verlust für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der BRK Bereitschaft Creußen dar. Vom Verlust des Einsatzfahrzeuges sind aber nicht nur die Kameradinnen und Kameraden des BRKs betroffen, sondern die gesamte Bevölkerung in ihrem Einzugsgebiet. Denn in Creußen und Umgebung, leisten die Kameradinnen und Kameraden der BRK Bereitschaft Creußen als Helfer-vor-Ort einen wichtigen Dienst zur Unterstützung des öffentlich-rechtlichen Rettungsdienstes im ländlichen Raum. Durch den Standortvorteil und Ortskenntnis sind die Helfer-vor-Ort schneller bei den Patienten , als der Rettungsdienst – der eine weiter Anfahrtsstrecke zurücklegen muss, und tragen somit dafür Sorge die Zeit des behandlungsfreien Intervalls der Patienten so gering wie möglich zu halten.

Da die Dienstleistung der Helfer-vor-Ort nicht durch das Gesundheitssystem refinanziert wird, sind die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes auf Spenden angewiesen, um den für die Sicherheit und die notfallmedizinische Versorgung wichtigen Dienst aufrechtzuerhalten. Eine Ersatzbeschaffung der teuren zerstörten Ausrüstung und des HvO-Einsatzfahrzeuges stellt die ehrenamtlichen Helfer des BRKs in Creußen vor eine Aufgabe, die sie nicht alleine bewältigen können. Darum sind die Helfer-vor-Ort auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen um schnellst möglichst wieder für ihren Dienst einsatzbereit zu sein.

Erkannt haben diese auch die Vereine aus Lindenhardt. Gemeinsam haben der Sportverein (SV Lindenhardt), der VdK Ortsverband, die Freiwillige Feuerwehr, der Förderkreis des Sportvereins und die evangelische Landjugend aus Lindenhardt eine nicht unerhebliche Summe, in Höhe von 1.000 Euro, für die Ersatzanschaffung des Einsatzfahrzeuges gespendet.

Georg Wolfring (Vorsitzender SV Lindenhardt), Marita Lottes (Vorsitzende des VdK Ortsverbandes Lindenhardt), Klaus Schwenk (Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Lindenhardt), Jürgen Eckert (Vorsitzender des Förderkreises des Sportvereins Lindenhardt) und Johanna Hadamus (Vorsitzende der evangelischen Landjugend Lindenhardt) überreichten einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro an die Bereitschaftsleitung der BRK Bereitschaft Creußen (Patrick Czekalla und Martin Wohlsecker).

Menü