Bayreuther Wasserretter unterstützen Sucheinsatz am Trebgaster Badesee

Am Mittwochnachmittag der vergangenen Woche (08. August 2018) wurden die Wasserrettungskräfte des Leitstellenbereiches Bayreuth/Kulmbach mit dem Alarmstichwort RD Wassernot 3 zum Trebgaster Badesee im Landkreis Kulmbach gerufen. Seit den Mittagsstunden wurde dort eine 22-jährige Schwimmerin vermisst und im Wasser vermutet.

Wasserwacht und DLRG starteten daraufhin, unterstützt von Landrettungskräften des BRKs und des MHDs, dem THWs, der Polizei und der Feuerwehr, eine groß angelegte Suche nach der Vermissten im Wasser und an Land.

Mit über 20 Rettungstauchern und einer großen Anzahl von Booten suchten die vereinten Rettungskräfte, unter der Leitung der Wasserwacht Kulmbach, das gesamte Gewässer systematisch ab. Bei den Sucharbeiten kamen neben einem Suchhubschrauber der Polizei, auch Sonarboote und ein spezieller Wasserortungshund zum Einsatz. Trübes Wasser und die aufziehende Dunkelheit erschwerten die Suche. Unterstützt durch Scheinwerferanlagen des THWs und der Feuerwehren wurden der Einsatz bis weit in die Nacht durchgeführt.

Trotz großer Bemühungen der versammelten Rettungskräfte und des abschließenden Einsatzes eines Schleppnetzes, blieb die Vermisste bis dahin unauffindbar. Gegen Mitternacht wurden die Sucharbeiten zunächst eingestellt.

Am Einsatz waren weit über 100 Einsatzkräfte der Wasserwacht, der DLRG, des BRKs und des MHDs aus den Landkreisen Kulmbach, Bayreuth, Hof, Lichtenfels und Nürnberger Land mit 32 Einsatzfahrzeuge beteiligt. Ein Großteil der eingesetzten Wasser- und Landrettungskräfte stellten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der verschiedenen Hilfsorganisationen.

Unter den eingesetzten Rettungskräften befanden sich auch ehrenamtliche Wasserrettungskräfte des BRK Kreisverbandes Bayreuth, aus den Wasserwacht Ortsgruppen Bayreuth und Hollfeld, und des organisationsübergreifenden PSNV-Teams Bayreuth/Kulmbach.

Am frühen Donnerstagmorgen wurde der Sucheinsatz durch die Bereitschaftspolizei Nürnberg weitergeführt und konnte mit dem Auffinden der Vermissten im See am späten Nachmittag beendet werden. Die Vermisste konnte nur noch leblos geborgen werden.

Menü