Gesundheitswesen und Katastrophenschutz in der Region Bayreuth arbeiten Hand in Hand zusammen

Die Bayreuther Akademie für Gesundheitswissenschaften e.V. unterstützt durch Ihr Netzwerk den Katastrophenschutz in Stadt und Landkreis Bayreuth zur Bewältigung der Corona-Pandemie.

Prof. Eckhard Nagel suchte hierzu den Kontakt über Gudrun Brendel-Fischer (MdL) zum Bayerischen Roten Kreuz in Bayreuth. Über das Netzwerk der Blaulichteinsatzkräfte des BRK Kreisverbandes wurden 2.500 Liter Händedesinfektion für Stadt und Landkreis Bayreuth organisiert und mit gemeinsamer Logistikbemühung nach Bayreuth an die Feuerwache gebracht. Die Kleingebinde à 5 Liter stehen zur Verteilung über die beiden Kreisverwaltungsbehörden für Ärzte, Heime und Pflegedienste zur Verfügung. Sie sichern für die nächste Zeit deren dringend benötigte Versorgung, um sich gut vor der Virenverbreitung schützen zu können. Das BRK Bayreuth sagt im Namen der zahlreichen Empfänger und im Namen der Bevölkerung herzlichen Dank an die Akademie für Gesundheitswissenschaften Bayreuth e.V.!

Menü