Glück im Unglück


hatte eine Familie, die mit einem PKW auf der A9 in Richtung Norden unterwegs war und kurz nach der Anschlussstelle Gefrees am 1. August gegen 22:10 Uhr mit dem Pkw mehrmals gegen die Mittelleitplanke fuhr.

Das Fahrzeug blieb beschädigt auf der Autobahn liegen. Glücklicherweise fuhr kein weiteres Fahrzeug in die Unfallstelle.

Da zunächst Art und Umfang Verletzungen der PKW-Insassen nicht klar war und über das automatisierte Notrufsystem des PKWs mitgeteilt worden war, dass alle Airbags des Fahrzeuges ausgelöst hatten, alarmierte die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach einen Rettungswagen des Kreisverbandes Bayreuth des BRK aus Bad Berneck und einen Rettungswagen des Hofer Kreisverbandes aus Münchberg, sowie die Notärztin aus Stadtsteinach und den Einsatzleiter Rettungsdienst aus Bayreuth.

Nach Untersuchung der vier Insassen, alle aus einer Familie mit zwei Kindern, durch die Notärztin und die Besatzungen der beiden Rettungswägen stellte sich heraus, dass nur eine Person leicht verletzt und die anderen Insassen unverletzt waren. Alle Personen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.
Die Feuerwehren aus Gefrees und Münchberg sicherten die Unfallstelle ab.

Text und Bild:
Thomas Janovsky
Pressesprecher
0921 403 406