Rotes Kreuz im Einsatz beim Brand in Nemmersdorf (Goldkronach)

Um kurz vor 10:30 Uhr wurden am heutigen Dienstagmorgen die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes in Bayreuth von der Integrierten Leitstelle Bayreuth/Kulmbach zu einem Gebäudebrand nach Nemmersdorf bei Goldkronach gerufen. Am Einsatz waren neben 4 Rettungstransportwagen, dem Einsatzleiter Rettungsdienst und dem Einsatzleitwagen (ELW) des Bayreuther BRKs auch der Rettungshubschrauber Christoph-20 beteiligt.

In kürzester Zeit rückten zwei Rettungstransportwagen (RTW) und der Einsatzleiter Rettungsdienst des BRK-Rettungsdiensten Bayreuth, unterstützt von der ehrenamtlichen Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung (UG-SanEl), zum Brandort aus.

Aufgrund der anfänglichen Meldungen, dass noch eine Person im brennenden Gebäude sei, wurde ebenfalls der in Bayreuth stationierte Rettungshubschrauber Christoph-20 (C20) mit zum Einsatz hinzugezogen.

Vor Ort konnte die bis dahin im Haus vermutet Personen unverletzt aufgefunden werden, weshalb der Rettungshubschrauber schnell vom Einsatz abgezogen werden konnte.

Zur notfallmedizinischen Absicherung der bis jetzt andauernden (14:00 Uhr) Löscharbeiten der Feuerwehren, konnten die hauptamtlichen Kräfte des BRK-Rettungsdienstes zügig durch ehrenamtliche Sanitäter der Schnelleinsatzgruppe der BRK Bereitschaft Bad Berneck mit zwei organisationseigenen Rettungstransportwagen abgelöst werden.

Neben den Einsatzkräften des Roten Kreuzes waren unter anderem auch die Feuerwehren aus Bayreuth, Weidenberg, Nemmersdorf, Unterlind und Goldkronach am Einsatz beteiligt, sowie Einsatzkräfte der Polzei.

Einsatzfahrzeuge des BRKs am Einsatzort.