Schulbusunfall mit fünf Leichtverletzten bei Pilgerndorf (Hollfeld)

Am 20.9.2022 gegen 07:15 Uhr kam es in Pilgerndorf bei Hollfeld zu einem Verkehrsunfall mit 5 Leichtverletzten. Ein Schulbus war nach rechts von der Straße abgekommen und gegen eine Scheunenwand gefahren.

Die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach erreichte am 20.9.2022 gegen 7:15 Uhr ein Notruf, wonach in Pilgerndorf / Hollfeld ein mit Schulkindern besetzter Kleinbus gegen eine Scheune gefahren sei. Alle Per- sonen seien, so der Anrufer, aus dem Bus und allenfalls leichtverletzt.

Aufgrund dieses Notrufes alarmierte die Leitstelle den Einsatzleiter Rettungsdienst des Kreisverbands Bayreuth des Bayerischen Roten Kreuzes, den zuständigen Notarzt, zwei Rettungswägen des Bayreuther BRK und einen Rettungswagen eines privaten Rettungsdienstes.

Nach Untersuchung durch den Notarzt und die Besatzungen der Rettungswägen stellte sich heraus, dass der Busfahrer, sowie ein Schüler und drei Schülerinnen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren nur leicht verletzt waren.

Die fünf Verletzten wurden in verschiedene Krankenhäuser zur Abklärung der Verletzungen eingeliefert.

Die ebenfalls alarmierten Feuerwehren aus Hollfeld und Pilgerndorf sicherten die Unfallstelle ab.

Einsatzfahrzeuge am Einsatzort.

Text & Bild: Thomas Janvoksy