BRK Rettungsdienst Bayreuth

Der BRK Rettungsdienst stellt Notfallrettung und Krankentransport in Stadt und Landkreis Bayreuth im Auftrag des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Bayreuth/Kulmbach sicher. Wir unterhalten Rettungswachen in Bad Berneck, Bayreuth, Fichtelberg, Hollfeld, Pegnitz und Streitau und stellen zudem die Notfallsanitäter mit einer speziellen Ausbildung „HEMS-TC“ für die ADAC Luftrettung. Neben Notfallrettung und Krankentransport stellt der BRK Rettungsdienst auch den Fahrer für das Notarzteinsatzfahrzeug, welches im Wechsel mit Ärzten der Klinikum Bayreuth GmbH und des MedCenter Bayreuth 365 Tage im Jahr rund um die Uhr besetzt wird. Weitere Informationen finden Sie in der Menüauswahl links.

Allgemeine Informationen zum Rettungsdienst

Der BRK Rettungsdienst stellt Notfallrettung und Krankentransport in Stadt und Landkreis Bayreuth sicher. Wir unterhalten Rettungswachen und Stellplätze in Bad Berneck, Bayreuth, Fichtelberg, Gefrees (Streitau), Hollfeld und Pegnitz und stellen zudem die HEMS-TC für die ADAC Luftrettung. Neben Notfallrettung und Krankentransport stellt der BRK Rettungsdienst auch den Fahrer für das Notarzteinsatzfahrzeug, welches im Wechsel mit Ärzten der Klinikum Bayreuth GmbH und des MedCenter Bayreuth 365 Tage im Jahr rund um die Uhr besetzt wird.

Der Rettungsdienst beschäftigte im Jahr 2020 mehr als 150 Mitarbeiter, davon

  • 54 Notfallsanitäter und 14 Rettungsassistenten
  • 32 Rettungssanitäter
  • 10 Auszubildende zum Notfallsanitäter
  • bis zu 5 Bundesfreiwilligendienstleistende
  • 34 Ehrenamtliche Mitarbeiter

Von jungen Mitarbeitern in den ersten Berufsjahren bis hin zu langjährig erfahrenen Rettungsdienstmitarbeitern, die sich auf der Zielgerade des Berufslebens befinden, beschäftigt der BRK Kreisverband Bayreuth Mitarbeiter aller Altersstufen. Unser Personal stammt nahezu ausschließlich aus dem Rettungsdienstbereich, was den Vorteil einer sehr guten Ortskenntnis mit sich bringt.

Unterstützt werden wird von 34 ehrenamtlichen Mitarbeitern aus sämtlichen Gliederungen des BRK. 208 ehrenamtliche Ausbildungsschichten als so genannte „Dritte Begleiter“ auf Rettungs- und Krankentransportwagen bescheinigen die gute Zusammenarbeit und enge Verzahnung mit dem Ehrenamt.

2019 wurden die Mitarbeiter des BRK Rettungsdienstes der sechs Rettungswachen in Bad Berneck, Bayreuth, Fichtelberg, Hollfeld, Pegnitz und dem Stellplatz Streitau über 34.000 Mal zum Einsatz gerufen.

Leiter Rettungsdienst

Dietmar Kasel
Rettungsdienstleitung
Hindenburgstraße 10
95445 Bayreuth
Tel.: 0921/403-420
Fax.: 0921/403-429

stv. Leiter Rettungsdienst

Jürgen Ganzleben
Rettungsdienstleitung
Hindenburgstraße 10
95445 Bayreuth
Tel.: 0921/403-420
Fax.: 0921/403-429

Neugeborenenholdienst

Der BRK Kreisverband Bayreuth stellt gemeinsam mit dem Personal der Klinikum Bayreuth GmbH den Neugeborenenholdienst für weite Teile des Regierungsbezirkes Oberfranken und einen Teil der westlichen Oberpfalz.

Neben erfahrenen Mitarbeitern der Kinderklinik und des Perinatalzentrums der Klinikum Bayreuth GmbH (Kinderarzt, intensivmedizinisch ausgebildete Kinderkrankenpflegekräfte) wird das Team des Neugeborenenholdienst durch erfahrene Mitarbeiter des Rettungsdienstes aus dem BRK-Kreisverband Bayreuth ergänzt. Nach einer Anforderung umliegender Krankenhäuser alarmiert die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach Klinik und Rettungsdienst. Die Besatzung des Rettungsdienstes nimmt Personal und Gerät (Intensivinkubator) in der Kinderklinik auf und macht sich auf den Weg zum anfordernden Krankenhaus.

Zu den anfordernden Krankenhäusern zählen unter anderem:

  • Klinikum Kulmbach
  • Sana Klinik Pegnitz GmbH
  • und weitere Kliniken in Oberfranken und der Oberpfalz

Nach einer pädiatrischen Erstversorgung erfolgt der schonende Transport der Neugeborenen in die Kinderklinik nach Bayreuth. Während es Transportes stehen alle Gerätschaften und Materialien für eine engmaschige intensivmedizinische Überwachung und Versorgung der Neugeborenen zur Verfügung.

Fahrzeuge im Rettungsdienst

Unsere Rettungswachen

Menü