Altes Ehepaar in der vielfältige ambulante Pflege, Versorgung und Unterstützung der Sozialstation BRK Pegnitz

Ambulante Pflege

BRK Sozialstation

Was bieten wir an?
Unsere Sozialstation möchte kranken, behinderten und alten Menschen ein möglichst eigenständiges und selbstbestimmendes Leben zu Hause und ihre Teilnahme am gesellschaftlichen Leben (z. B. Arbeit, Freizeit) ermöglichen.

Wir helfen Ihnen gerne, wenn für den Genesungsprozess oder die Stabilisierung nach einem Krankenhausaufenthalt qualifizierte Anleitung notwendig ist, um die Fähigkeiten zur Führung eines selbstständigen Lebens in der eigenen Wohnung wieder zu erlangen, zu stärken oder zu unterstützen.

Haben Sie Fragen?

Gerne stehen wir Ihnen im persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Wie können Sie unsere Leistungen in Anspruch nehmen?

Die Anmeldung für die Ambulante Pflege erfolgt durch den Pflegebedürftigen selbst, durch dessen Familienangehörigen oder die Sozialdienste der Krankenhäuser. Die Pflegebedürftigen sowie deren Angehörigen haben die Möglichkeit, unsere Sozialstation telefonisch zu erreichen. Anmeldungen sind jederzeit auch kurzfristig möglich. Auf Wunsch und bei Bedarf unterstützen Sie unsere Mitarbeiter bei der Abwicklung aller anfallenden Formalitäten bezüglich des Antragsverfahrens zur Kostenübernahme mit allen in Frage kommenden Leistungsträgern.

Wie wird die Ambulante Pflege finanziert?

Gemäß SGB V und XI werden die Kosten für die ambulante Pflege von den Kranken- und Pflegekassen übernommen. Voraussetzung für die Übernahme durch die Pflegeversicherung ist die Anerkennung eines Pflegegrades durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen. Für die Übernahme der Kosten durch die Krankenversicherung benötigen wir eine ärztliche Verordnung für Häusliche Krankenpflege, welche von den Krankenkassen genehmigt werden muss. Als weitere Kostenträger kommen die örtlich zuständigen Träger der Sozialhilfe in Frage. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne über die Möglichkeiten. Wird die Kostenübernahme durch die Sozialleistungsträger abgelehnt, müssen die Kosten für die ambulante Pflege privat verrechnet werden. Die differenzierte Zusammensetzung aller anfallenden Kosten werden in jedem Fall in einem Kostenvoranschlag ausgewiesen.

Unsere Leistungen

Was können wir bieten?

Vielfältige ambulante Pflege, Versorgung und Unterstützung – zuverlässige Hilfe in den eigenen vier Wänden!

Häusliche Krankenpflege

Im Rahmen Ihrer Krankenversicherung

Durchführung aller ärztlichen Verordnungen wie Injektionen, Verbände, Medikamentengabe u. v. m.
Körperbezogene Pflegemaßnahmen

Umfängliche Hilfe bei Unterstützungsbedarf und Pflegebedürftigkeit

Unterstützung in allen pflegerischen Bereichen z.B. bei der Körperpflege, An- und Auskleiden, der Nahrungsaufnahme sowie der Förderung und Erhaltung der Mobilität
Hilfe in der letzten Lebensphase
Pflegeberatung & Pflegekurse
Beratungseinsatz in der häuslichen Pflege nach § 37 SGB XI Absatz 3.

Verpflichtend für pflegebedürftige Menschen die nur Pflegegeld beziehen.

  • Pflegegrad 2 und 3 einmal pro Halbjahr
  • Pflegegrad 4 und 5 einmal pro Vierteljahr
Pflegekurse für pflegende Angehörige zu Hause nach § 45 SGB XI
Angebote für Menschen mit Demenz und Angehörige
Einzelbetreuung von demenziell erkrankten Personen durch unser speziell geschultes Pflege- und Betreuungspersonal
Schulung und Unterstützung von Angehörigen
Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft BT-KU e.V.
Hilfe bei der Haushaltsführung
Hilfe bei der Übernahme der hauswirtschaftlichen Versorgung z.B. bei Unterhaltsreinigung, Abwasch, Wäscheversorgung
Vielfältige weitere Dienstleistungen
Breites Entlastungsmanagement für Angehörige
Beratung über Leistungen, Angebote, Finanzierung
über alle Leistungen und Angebote der BRK-Sozialstation Pegnitz und des BRK Bayreuth
über die Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung sowie weiterer Sozialträger u. v. m.
Betreuungs- und Entlastungsangebote nach § 45 b SGB XI

Voraussetzung ist ein anerkannter Pflegegrad

Einzelbetreuung z.B. Spaziergänge, Gedächtnistraining, Singen, Spiele spielen
Haushaltsnahe Dienstleistungen z.B. Erledigung des Wocheneinkaufs, Botengänge z.B. zur Apotheke, Reinigungs- und Ordnungsarbeiten
Stundenweise Verhinderungspflege

Pflegebedürftige haben Anspruch auf Leistungen der Verhinderungspflege, um damit ihre pflegenden Angehörigen zu entlasten. Es ist den Pflegepersonen überlassen, ob sie mehrere Wochen am Stück Urlaub oder über das Jahr stundenweise Verhinderungspflege in Anspruch nehmen möchten.

Voraussetzung dafür:

Es muss mindestens der Pflegegrad 2 vorliegen
Der zu Pflegende muss durch eine private Pflegeperson (Angehörige, Freunde) mindestens 6 Monate zuvor betreut worden sein
Wird der zu Pflegende ausschließlich über einen ambulanten Pflegedienst betreut und nicht von den Angehörigen, können die Angehörigen keine Verhinderungspflege beantragen

Unsere Standorte

Karte der Ortschaftenwelche von der Sozialstation Bayreuth betreut werden

Sozialstation Bayreuth

Diese Ortschaften werden von der Sozialstation Bayreuth betreut.
Ahorntal, Haag, Marktschorgast, Bad Berneck, Bindlach, Gefrees, Zell, Stammbach, Streitau, Eckersdorf, Heinersreuth, Goldkronach, Weidenberg, Trebgast, Speichersdorf, Mistelgau, Mistelbach, Bischofsgrün, Gesees, Hummeltal, Plankenfels.

Bayerisches Rotes Kreuz
Kreisverband Bayreuth
Hindenburgstr. 10
95445 Bayreuth
info@brk-bayreuth.de

Frau Ivonne Roszyk
Tel.: +49 921 403-450
Email: ivonne.roszyk@brk-bayreuth.de

Sozialstation Gefrees

Bayerisches Rotes Kreuz
Bayreuther Str. 5
95482 Gefrees
Tel.: +49 921 403450

Sozialstation Pegnitz

Diese Ortschaften werden von der Sozialstation Pegnitz betreut.
Pegnitz, Creußen, Lindenhardt, Schnabelwaid, Pottenstein.

Kontakt

BRK Bayreuth Sozialstation Pegnitz
Kleiner Johannes 21
91257 Pegnitz

Tel.: +49 9241 4869969
Fax: +49 9241 4869970
hpp@brk-bayreuth.de

Lächelnde ältere Dame in der Betreuung der Sozialstation BRK Pegnitz

Ergänzende Dienste

Was gibt es noch im BRK Bayreuth?

Menü