Patientenfahrdienst

Kontakt

Heike Gröbner
Leiterin des Patientenfahrdienstes

BRK-Patientenfahrdienst
Hindenburgstraße 10
95445 Bayreuth
Tel.: 0180 / 19 222 01
Email: pfdleitstelle@brk-bayreuth.de

Der BRK Patientenfahrdienst

Gehbehinderte Menschen haben die gleichen Bedürfnisse wie gesunde Menschen. Arztbesuche können unter anderem zu einer großen Herausforderung werden. Der BRK Patientenfahrdienst hilft Ihnen. Wir möchten bei Menschen mit einer vorübergehenden oder dauerhaften Behinderung genau bei diesen Einschränkungen ansetzen und den Alltag so angenehm wie möglich zu machen.

Die Technik

Unsere speziell ausgebildeten Fahrerinnen und Fahrer kennen die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Handicap. Unsere moderne Flotte von Spezialfahrzeugen ermöglichen Rollstuhlfahrern praktische und bequeme Fahrten – ohne oft mühsames Umsetzen und ohne Unterbringungsprobleme für den Rollstuhl. Dieser kann dank einer Rampe in das Fahrzeug eingeschoben und den gesetzlichen Vorgaben entstprechend befestigt werden.
Neben unserem Service für Rollstuhlfahrer bieten wir diesen Service auch bettlägerigen Menschen. Zwei Fahrzeuge sind mit Fahrtragen ausgestattet, mit denen unser Personal im Idealfall bis ans Bett des Patienten heranfahren kann. Durch schonendes Umlagern wird auch der Liegendtransport für den Patienten so stressfrei wie möglich.

Was kostet der Patientenfahrdienst?

In manchen Fällen übernehmen die Krankenkassen die Fahrtkosten teilweise oder in voller Höhe. Ansonsten rechnen wir jeden gefahrenen Kilometer genau ab. Sie bezahlen also nur, wenn Sie die Dienstleistung in Anspruch genommen haben. Gerne informiert Sie unser Personal über die aktuellen Tarife. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Wer fährt Sie?

Unsere Fahrerinnen und Fahrer bemühen sich stets, Ihren Ansprüchen gerecht zu werden und auf die jeweiligen Bedürfnisse der Fahrgäste einzugehen. Entsprechende Schulungen sensibilisieren und motivieren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine qualitätsorientierte Dienstleistung. Dadurch können die Mitarbeiter auf vorhandene Handicaps eingehen, um einen schonenden und zuverlässigen Transport zu gewährleisten.

Fahrtziele

  • Krankenfahrten
  • Fahrten im Rahmen medizinischer Behandlungen
  • Fahrten von oder zu Arztpraxen oder Krankenhäusern
  • Fahrten zur Strahlen- oder Chemotherapien
  • Fahrten zu Kur- und/oder Rehabilitationseinrichtungen
  • Fahrten von Senioren- und Pflegeheimen und zurück
  • Fahrten zu Kurzzeitpflegestationen
Menü