Persönliche Assistenz

Was ist Persönliche Assistenz?

Persönliche Assistenz (PA) gibt Ihnen die Möglichkeit gibt, auch mit körperlichen Behinderungen oder Sinnesbeeinträchtigung und dauerhaftem Unterstützungsbedarf in Ihrer eigenen Wohnung zu leben. Sie können berufstätig sein oder studieren, abends ausgehen oder Freunde besuchen, Ihren Hobbys und Interessen nachgehen – Ihr Leben also selbst (und selbstverantwortlich) gestalten.

Für wen ist Persönliche Assistenz geeignet?

Für Menschen mit körperlichen Behinderungen oder Sinnesbeeinträchtigungen

Hinweis:

Aktuell ist der Bereich „Organisation von Persönlicher Assistenz“ im BRK Bayreuth nicht aktiv.
Nach unserer Erfahrung ist für die meisten betroffenen Personen die selbstbestimmte Alternative, das sogenannte „Arbeitgebermodell mit persönlichem Budget“*, die bevorzugte Organisationsform für ihre Assistenz (s. u.).
Natürlich freuen wir uns auf Ihre Anfrage und beraten Sie gerne ergebnisoffen.
Bei Bedarf wird der Bereich gerne wieder aktiviert.

Warum heißt das „Persönliche Assistenz“?

Assistenz ist nicht gleichbedeutend mit „Betreuung“. Mit dem Alltagsbegriff Betreuung (z. B. „Kinderbetreuung“) verbindet man eher den Gedanken, dass es jemanden geben muss, der im Hintergrund die Fäden in der Hand behält, die Verantwortung trägt, den Rahmen vorgibt und (ggf. über den Kopf des Betroffenen hinweg) Entscheidungen trifft – weil die betreute Person dazu nicht in der Lage scheint. Dass eine Körper- oder Sinnesbehinderung jedoch nicht bedeutet, dass eine Person nicht über das eigene Leben bestimmen kann und will – dies versteht sich wohl von selbst.

Persönliche Assistenz baut auf einem anderen Selbstverständnis auf, das auch in der UN-Behindertenrechtskonvention von 2006 beschrieben wird: Sie haben ein Leben, das Sie leben möchten. Sie haben Bedürfnisse. Sie haben Wünsche. Und Sie haben reinzufällig eine Behinderung und benötigen in bestimmten Lebensbereichen Unterstützung – stundenweise, täglich oder auch rund um die Uhr.
Persönliche Assistenz hat zum Ziel, Ihnen ein Höchstmaß an Eigenverantwortlichkeit, Selbständigkeit und individueller Lebensgestaltung zu ermöglichen bzw. zu erhalten. Sie sollen Ihr Leben in dem eigenen häuslichen, beruflichen und privaten Umfeld führen können – oder ein solches Leben aufbauen können.
Die Tätigkeit der Persönlichen Assistenten besteht darin, Sie als Assistenznehmer gemäß Ihren Wünschen und Bedürfnissen in jenen Bereichen zu unterstützen, die Sie aufgrund Ihrer Behinderung nicht eigenständig oder nur teilweise selbst übernehmen können.

Organisationsformen der Persönlichen Assistenz

Ob nur bei bestimmten Gelegenheiten, stundenweise oder täglich rund um die Uhr, steht Ihnen eine Assistentin oder ein Assistent zur Seite, die oder der Sie im Haushalt und bei der Körperpflege unterstützt und Sie in Schule, Studium, Beruf und Freizeit begleitet. Der Bedarf wird im Zusammenspiel mit den Kostenträgern ermittelt, individuell auf Ihre Situation zugeschnitten.

1. Arbeitgebermodell*: Als Assistenznehmer stellen Sie Ihre eigenen Assistentinnen oder Assistenten ein und übernehmen alle organisatorischen Aufgaben bezüglich Ihrer Mitarbeiter selbst. Die Finanzierung erfolgt im Rahmen eines Persönlichen Budgets.
2. Organisation durch das BRK: Orientiert am Arbeitgebermodell sind Sie voll einbezogen in die Auswahl Ihrer Assistenten und gestalten Ihren Alltag selbst. Gleichzeitig sind Sie dadurch entlastet, dass wir die Organisation personeller Angelegenheiten und der Refinanzierung der Leistungen unterstützen oder übernehmen – soweit Sie dies wünschen.

Was sind die Vorteile der Persönlichen Assistenz mit dem BRK?

• Sie haben die Möglichkeit, auch mit Behinderung selbstbestimmt zu leben.
• Sie können Ihren eigenen Haushalt führen, berufstätig sein oder studieren, Ihre Freizeit sinnvoll gestalten.
• Ihnen steht ein Team von Assistenten/-innen zur Verfügung, an dessen Zusammensetzung Sie selbst mitwirken.
• Die Anstellung erfolgt über das BRK Bayreuth, wir übernehmen die gesamte Personalverwaltung.
• Sie erhalten Beratung und Unterstützung bei der Auswahl der Mitarbeitenden, bei der Dienstplangestaltung und bei allen Fragen der Assistenz.
• In Vertretungsfällen können wir auf einen Pool von Mitarbeitenden zurückgreifen.

Interesse an Persönlicher Assistenz? Unser Angebot an Sie:

Sie möchten Ihr Leben mit Persönlicher Assistenz gestalten? Wir beraten Sie und helfen Ihnen gerne – soweit und so intensiv, wie Sie sich dies wünschen.

• Möglichkeiten der Unterstützung Ihrer Lebensführung – ambulante Pflege, Persönliche Assistenz, Persönliches Budget (Arbeitgebermodell)
• Finanzierung einer Assistenz (Persönliches Budget, Persönliche Assistenz durch angestellte Assistenzgeber)
• Begleitung und Unterstützung bei Behördenkontakten, Anträgen und anderen Angelegenheiten
• Mithilfe beim Aufbau eines stabilen Finanzierungskonzeptes
• Beratung, Begleitung, Unterstützung bei „spontanen Problemen“ des täglichen Lebens (Wohnungssuche, Arbeitsplatzgestaltung etc.)
• Unterstützung bei oder Übernahme der Personalsuche, Personalführung und Organisation
• … immer in Absprache mit Ihnen und orientiert an Ihren Wünschen, Ihren Bedürfnissen und Ihrem Leben

Wie funktioniert die Persönliche Assistenz?

Bei Interesse laden wir Sie gerne zu einem Gespräch ein. Wir überlegen gemeinsam, ob die persönliche Assistenz ein Lebensmodell für Sie ist und welche Kostenträger die richtigen Ansprechpartner sind. Gerne unterstützen wir Sie bei der Kontaktaufnahme und der Antragstellung bei den zuständigen Kostenträgern.

Wird die Kostenübernahme durch die entsprechenden Kostenträger anerkannt, stellen wir, wenn Sie dies wünschen, für Sie ein neues Team aus Assistenten/-innen zusammen, die auf hauptamtlicher, studentischer und/oder geringfügiger Basis arbeiten. Auch Bundesfreiwilligendienst-Leistende kommen in Frage. Die Entscheidung bei der Auswahl Ihrer Assistenten/-innen liegt weitgehend bei Ihnen. Schließlich handelt es sich bei der Persönlichen Assistenz um ein Arbeitsverhältnis, das intensiv Ihren privaten Bereich berührt.

Auch besondere Kompetenzen, die für die wunschgemäße Gestaltung Ihrer Assistenz erforderlich sind, berücksichtigen wir hierbei gerne (z. B. Beatmung, Frühaufsteher / Nachteule, höhere Mathematik, PC-Kenntnisse, Tierliebe).

Der zeitliche Umfang der Assistenz bewegt sich je nach Bedarf üblicherweise zwischen 4 und 24 Stunden täglich. Die Aufgabe der Assistenten/-innen ist es, Ihnen im Haushalt und bei der Körperpflege Hilfestellung zu leisten und Sie im Beruf bzw. Studium oder in der Freizeit und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu begleiten und zu unterstützen.
Dabei bestimmen alleine Sie darüber, wie Sie Ihren Tagesablauf planen oder Ihren Haushalt führen wollen. Die Absprachen mit Ihren Assistenten/-innen treffen Sie selbst.

Wir beraten Sie darüber, wie Sie Ihre Assistenz gestalten und organisieren können, unterstützt Sie bei der Erstellung der Dienstpläne und steht Ihnen bei eventuell auftauchenden Problemen zur Seite.

Wo wird die Persönliche Assistenz angeboten?

Das BRK Bayreuth bietet Persönliche Assistenz im gesamten Stadtgebiet und Landkreis Bayreuth an – ggf. auf Anfrage auch im weiteren Umland. Sie finden uns in der BRK-Geschäftsstelle in Bayreuth (Hindenburgstraße 10). Das Büro ist barrierefrei erreichbar. Wir haben Kundenparkplätze am Haus, das Gebäude liegt direkt am Großparkplatz Hindenburgstraße (1 Behindertenparkplatz).

Was ist mit den Kosten?

Die Abrechnung durch unseren Dienst erfolgt je nach Umfang und Art der Assistenz mit verschiedenen Kostenträgern:

• Pflege- oder Krankenkassen
• örtliches oder überörtliches Sozialamt (Stadtverwaltung oder Bezirk)
• Berufsgenossenschaften
• Versorgungsamt

Private Rechnungslegung ist möglich.

Kontakt

Susanne Bühner
Abt. Leitung Sozialarbeit & Ambulante Pflege
Hindenburgstr. 10
95445 Bayreuth
Tel. 0921 / 403-0 (Zentrale) oder 403-410 (Büro)
Fax 0921 / 403-409
susanne.Buehner@brk-bayreuth.de

Informationen

Menü