BRK Rettungsdienst unterstützt Unfallpräventionsprogramm des Klinkums Bayreuth

Das Klinikum Bayreuth engagiert sich mit dem Programm P.A.R.T.Y. in der Aufklärung Jugendlicher vor den Unfallgefahren von riskanten Verhalten im Straßenverkehr, Drogen und Alkoholeinfluss und mehr. Unterstützt wurde die Veranstaltung auch vom BRK Rettungsdienst des BRK Kreisverbandes Bayreuth.

17 Schülerinnen und Schüler des Markgräfin Wilhelmmine Gymnasiums Bayreuth nahmen an der Veranstaltung teil und wurden ausführlich über Unfallursachen und Unfallfolgen informiert. das bundesweite Programm P.A.R.T.Y. (kurz für Prävention, Aklohol, Risiko, Trauma, Youth) wurde speziell ins Leben gerufen, um junge Menschen über Unfallgefahren zu informieren und so die Zahl der vermeidbaren Unfälle zu senken. Unterstützt wurde die Veranstaltung unter anderem von der ADAC Luftrettung und der Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 20, Feuerwehrleuten der ständigen Wache der Bayreuther Feuerwehr und Notfallsanitätern des BRK Rettungsdienstes des BRK Kreisverbandes Bayreuth.

Menü