Ehrungsabend würdigt die großartige Leistung der Ehrenamtlichen der Bereitschaft Bayreuth II und des Arbeitskreises Klinikum

Newskategorie: Aktuelles, Presse

Der BRK-Kreisverband Bayreuth und das Bayreuther Klinikum ehren engagierte ehrenamtliche Helferinnen des BRK-Arbeitskreises Klinikum und der BRK-Bereitschaft Bayreuth II.

Mit im Bild: Markus Ruckdeschel (Kreisgeschäftsführer des BRK-Kreisverbandes Bayreuth), Rosemarie Grimm (Leiterin BRK-Arbeitskreis Klinikum), Thomas Ebersberger (Oberbürgermeister der Stadt Bayreuth und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Klinikum Bayreuth GmbH), Manfred Neumeister (Vertreter des Landrates Landkreis Bayreuth), Dietmar Pawlik (Geschäftsführer der Klinikum Bayreuth GmbH), Mischa Nietfeld (BRK-Kreisbereitschaft Bayreuth), Irmtraud Stahlmann (Leiterin der BRK-Bereitschaft Bayreuth II) und Matthias Freund (Gebietsreferent des BRK-Blutspendedienstes).

Mehr als 200.000 freiwillige Helferinnen und Helfer engagieren sich im Bayerischen Roten Kreuz und tragen maßgeblich zur Erfüllung der vielfältigen Aufgaben des Roten Kreuzes in Bayern bei. Im BRK-Kreisverband Bayreuth leisten etwa 2.500 Ehrenamtliche unentgeltlich und in ihrer Freizeit wertvolle Dienste. Neben der Unterstützung des öffentlich-rechtlichen Rettungsdienstes und der Mitarbeit im Katastrophenschutz setzen sie sich auch aktiv für die Blutspende und zahlreiche andere Aufgabenbereiche ein.

Die Mitglieder der BRK-Bereitschaft Bayreuth II übernehmen eine Hauptrolle bei der Organisation der Blutspendetermine des Blutspendedienstes des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) in Bayreuth und leisten darüber hinaus wertvolle Arbeit im Rahmen des Arbeitskreises Klinikum, um einen reibungslosen Betrieb im Klinikum Bayreuth sicherzustellen.

Seit 1986 unterstützen die ehrenamtlichen Helferinnen des BRKs an den Infopunkten des Klinikums Patienten und Besucher bei der Orientierung im großen Komplex. Sie fungieren als eine Art “Hauspost” für Akten, Proben und vieles mehr. Dabei leisten die Ehrenamltichen um Arbeitskreisleiterin Rosemarie Grimm gemeinsam mehr als 11.000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit pro Jahr.

Würdigende Anerkennung der Leistung der Ehrenamtlichen des Arbeitskreise Klinikum

Um die herausragende Leistung der Mitglieder der BRK-Bereitschaft Bayreuth II angemessen zu würdigen, lud der BRK-Kreisverband Bayreuth gemeinsam mit der BRK-Kreisbereitschaft Bayreuth und Vertretern der Klinikum Bayreuth GmbH diese zu einem Ehrungsabend ein.

Die geladenen Ehrenamtlichen wurden vom Kreisgeschäftsführer des BRK-Kreisverbandes Bayreuth, Markus Ruckdeschel, begrüßt. Er würdigte nicht nur ihr bedeutendes Engagement, sondern betonte auch die gute Zusammenarbeit an den verschiedenen Schnittstellen des Rettungswesens zwischen dem BRK-Kreisverband Bayreuth und dem Klinikum Bayreuth.

Vertreter des Klinikums bedanken sich für großartiges ehrenamtliches Engagement

Auch Thomas Ebersberger, Oberbürgermeister der Stadt Bayreuth und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Klinikum Bayreuth GmbH, nahm am Ehrungsabend teil und dankte den ehrenamtlichen Helferinnen der BRK-Bereitschaft Bayreuth II für ihr Engagement und die damit verbundene Menschlichkeit, die den Patienten des Klinikums die Orientierung erleichtert.

Manfred Neumeister vertrat den ebenfalls zum Ehrungsabend geladenen Landrat des Landkreises Bayreuth und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzende des Bayreuth Klinikums, Florian Wiedemann, und zeigte sich ebenfalls dankbar für die Arbeit der ehrenamtlichen Helferinnen und wies darauf hin, dass ihr Einsatz einen erheblichen finanziellen Wert darstellt, der durch sie ehrenamtlich erbracht werde.

Dietmar Pawlik, Geschäftsführer der Klinikum Bayreuth GmbH, würdigt den unschätzbaren Wert der Dienste, die die Mitglieder des Arbeitskreises Klinikum leisten. In seinem Grußwort betont er, dass die Helferinnen des BRK-Arbeitskreises die tragenden Säulen sind, die maßgeblich dazu beitragen, den reibungslosen Ablauf des gesamten Klinikums zu gewährleisten. Pawlik drückte seine Dankbarkeit gegenüber Rosemarie Grimm und ihren Kolleginnen für ihren Einsatz und ihr ehrenamtliches Engagement aus. Er unterstrich zudem die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements beim Roten Kreuz als eine wichtige Einführung in das Gesundheitswesen für viele Menschen.

Ehrung verdienter ehrenamtlicher Mitglieder für langjährige Dienstzeit im Roten Kreuz

Zusätzlich zu den Anerkennungen seitens der Vertreter des Bayreuther Klinikums für die Mitglieder des Arbeitskreises Klinikum wurden auch verdiente Mitglieder der BRK-Bereitschaft Bayreuth II für ihre langjährige Dienstzeit im Roten Kreuz geehrt. Im Namen der Kreisbereitschaft Bayreuth sprach Mischa Nietfeld den Mitgliedern seinen Dank aus für ihr vorbildliches Engagement für Menschen in Not sowie ihre kontinuierliche Bereitschaft, sich bei ihrer Arbeit im Klinikum, bei Blutspenden und während Betreuungseinsätzen einzusetzen.

Ehrungen für treuen Dienste im Arbeitskreis Klinikum

Für ihren treuen Dienst im Arbeitskreis Klinikum der BRK-Bereitschaft Bayreuth II für 5 Jahre geehrt wurden:
Ursula Größl, Ursula Hagner, Natali Klaas, Veronika Müller und Christa Neuendorf.

Für ihren treuen Dienst im Arbeitskreis Klinikum der BRK-Bereitschaft Bayreuth II für 10 Jahre geehrt wurden:
Theresa Cygan, Angela Herrmann, Monika Sailer und Elke Tetzlaff.

Für ihren treuen Dienst im Arbeitskreis Klinikum der BRK-Bereitschaft Bayreuth II für 15 Jahre geehrt wurden:
Hanni Baumgärtner.

Für ihren treuen Dienst im Arbeitskreis Klinikum der BRK-Bereitschaft Bayreuth II für 20 Jahre geehrt wurden:
Olga Klaas und Astrid Kühling.

Für ihren treuen Dienst im Arbeitskreis Klinikum der BRK-Bereitschaft Bayreuth II für 25 Jahre geehrt wurden:
Edeltraud Trautner und Dagmar Troche.

Für ihren treuen Dienst im Arbeitskreis Klinikum der BRK-Bereitschaft Bayreuth II für 35 Jahre geehrt wurden:
Rosemarie Grimm, Cordula Grimm und Ingrid Alferi.

Ehrungen für treuen Dienste für das Rote Kreuz

Für ihren treuen Dienst für das Rote Kreuz für 10  Jahre geehrt wurden:
Inge Bauer und Sieglinde Böhm.

Für ihren treuen Dienst für das Rote Kreuz für 30 Jahre geehrt wurden:
Ingrid Trux.

Für ihren treuen Dienst für das Rote Kreuz für 40 Jahre geehrt wurden:
Irmtraud Stahlmann.

Für ihren treuen Dienst für das Rote Kreuz für 45 Jahre geehrt wurden:
Evi Reiß.

Für ihren treuen Dienst für das Rote Kreuz für 50 Jahre geehrt wurden:
Marga Greißinger und Ursula Vogel.

Thomas Ebersberger, Oberbürgermeister der Stadt Bayreuth und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Klinikum Bayreuth GmbH, dankt den ehrenamtlichen Mitgliedern für ihr großartiges Engagement für das Bayreuther Klinikum. Auf dem Rednerpult die Aufschrift: Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Bayreuth
Kreisgeschäftsführer des BRK-Kreisverbandes Bayreuth, Markus Ruckdeschel, begrüßt die geladenen zu ehrenden und Vertretet des Klinikums Bayreuth. Im Vordergrund sitzen die geladenen zu ehrenden Gäste der BRK-Bereitschaft Bayreuth II und des Arbeitskreises Klinikum.
Im Namen der Kreisbereitschaft Bayreuth sprach Mischa Nietfeld den Mitgliedern ihren Dank aus für ihr vorbildliches Engagement für Menschen in Not sowie ihre kontinuierliche Bereitschaft, sich bei ihrer Arbeit im Klinikum, bei Blutspenden und während Betreuungseinsätzen einzusetzen. Im Bild Mischa Nietfeld hinter dem Rednerpult mit der Aufschrift - Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Bayreuth. Neben ihm Ursula Vogel.
Das Bild zeigt die geehrten ehrenamtlichen Helferinnen der BRK-Bereitschaft Bayreuth II und des Arbeitskreises Klinikum. Mit im Bild: Markus Ruckdeschel (Kreisgeschäftsführer des BRK-Kreisverbandes Bayreuth), Rosemarie Grimm (Leiterin BRK-Arbeitskreis Klinikum), Thomas Ebersberger (Oberbürgermeister der Stadt Bayreuth und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Klinikum Bayreuth GmbH), Manfred Neumeister (Vertreter des Landrates Landkreis Bayreuth), Dietmar Pawlik (Geschäftsführer der Klinikum Bayreuth GmbH), Mischa Nietfeld (BRK-Kreisbereitschaft Bayreuth) und Irmtraud Stahlman (Leiterin der BRK-Bereitschaft Bayreuth II)
Kreisgeschäftsführer des BRK-Kreisverbandes Bayreuth, Markus Ruckdeschel, begrüßt die geladenen zu ehrenden und Vertretet des Klinikums Bayreuth. Auf dem Rednerpult die Aufschrift: Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Bayreuth
Ehrung der ehrenamtlichen Helferinnen der BRK-Bereitschaft Bayreuth II und des Arbeitskreises Klinikum. Überreichung der Urkunden und Präsente.
Ehrung der ehrenamtlichen Helferinnen der BRK-Bereitschaft Bayreuth II und des Arbeitskreises Klinikum. Überreichung der Urkunden und Präsente.
Thomas Ebersberger, Oberbürgermeister der Stadt Bayreuth und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Klinikum Bayreuth GmbH, dankt den ehrenamtlichen Mitgliedern für ihr großartiges Engagement für das Bayreuther Klinikum. Im Vordergrund sitzen die geladenen zu ehrenden Gäste der BRK-Bereitschaft Bayreuth II und des Arbeitskreises Klinikum.
Kreisgeschäftsführer des BRK-Kreisverbandes Bayreuth, Markus Ruckdeschel, begrüßt die geladenen zu ehrenden und Vertretet des Klinikums Bayreuth. Im Vordergrund sitzen die geladenen zu ehrenden Gäste der BRK-Bereitschaft Bayreuth II und des Arbeitskreises Klinikum.
Dietmar Pawlik, Geschäftsführer der Klinikum Bayreuth GmbH, würdigt den unschätzbaren Wert der Dienste, die die Mitglieder des Arbeitskreises Klinikum leisten. In seinem Grußwort betont er, dass die Helferinnen des BRK-Arbeitskreises die tragenden Säulen sind, die maßgeblich dazu beitragen, den reibungslosen Ablauf des gesamten Klinikums zu gewährleisten. Bild zeigt Dietmar Pawlik hinter einem Rednerpult mit der Aufschrift Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Bayreuth.
Thomas Ebersberger, Oberbürgermeister der Stadt Bayreuth und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Klinikum Bayreuth GmbH, dankt den ehrenamtlichen Mitgliedern für ihr großartiges Engagement für das Bayreuther Klinikum. Auf dem Rednerpult die Aufschrift: Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Bayreuth