Neues Fahrzeug für Herzenswünsche: BRK-Bereitschaft Bad Berneck weiht neues Hospizmobil

Newskategorie: Aktuelles, Presse

BRK-Kreisverband Bayreuth weiht neues Herzenswunsch-Hospizmobil ein. Mit dem Hospizmobil, betrieben durch die Ehrenamtlichen der BRK-Bereitschaft Bad Berneck, ermöglicht das Rote Kreuz Menschen in palliativen Situationen letzte Reisen.

Im Bild (v.l.n.r.): Jochen Pausch (Bereitschaftsleiter der BRK-Bereitschaft Bad Berneck), Klaus Klein (Pfarrer Hospizmobil-Team des BRK-Kreisverbands Straubing-Bogen), Bernd Grießhammer (stv. Bereitschaftsleiter der BRK-Bereitschaft Bad Berneck), Günter Daum („Blaulichtpfarrer“ Weidenberg), Holger Bär (Schirmherr der Fahrzeugweihe BRK-Herzenswunsch-Hospizmobil), Sybille Pichl (2. stv. Vorsitzende des BRK-Kreisverbandes Bayreuth), Alexandra Küfner (Leiterin BRK-Herzenswunsch-Hospizmobil Bad Berneck), Klaus Bauer (stellvertretend für Landrat Landkreis Bayreuth) und Stefan Schuh (stellvertretend für Oberbürgermeister Stadt Bayreuth). Im Hintergrund: Neues BRK-Herzenswunsch-Hospizmobil. Nicht im Bild: Anja Baumann (Co-Leiterin BRK-Herzenswunsch-Hospizmobil Bad Berneck).

Das BRK-Herzenswunsch-Hospizmobil, ein Projekt der Bereitschaft Bad Berneck im BRK-Kreisverband Bayreuth, das seit 2019 schwer kranken Menschen ermöglicht, ihre letzten Herzenswünsche zu erfüllen, hat am Freitag ein neues Fahrzeug in Dienst gestellt. Die feierliche Weihe des Fahrzeugs fand in der Festhalle Nemmersdorf statt und wurde von lokalen Würdenträgern sowie Vertretern aus Politik und Kirche begleitet.

Das Herzenswunsch-Hospizmobil erfüllt besondere Wünsche palliativer Patienten. Wie etwa den Besuch des Heimatortes, Konzerte oder familiäre Ereignisse. Die ehrenamtlichen Mitglieder des BRK in Bad Berneck gewährleisten neben der sachgerechten Beförderung auch medizinische und psychologische Betreuung während dieser besonderen Reisen. Das gesamte Projekt wird ausschließlich durch Spenden finanziert.

Seit dem Projektstart im Jahr 2019 hat das Team bereits mit einem gebraucht erworbenen Krankentransportwagen wertvolle Dienste geleistet. Dank großzügiger Spenden konnte im Herbst 2023 ein neues, speziell angepasstes Fahrzeug angeschafft werden, welches nun offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde.

Würdenträger danken für die wichtige ehrenamtliche Arbeit mit und für Menschen in palliativen Situationen

Bei der Einweihungszeremonie sprachen der Bürgermeister von Goldkronach, Holger Bär, der die Schirmherrschaft übernahm, und Klaus Bauer (in Vertretung von Landrat Florian Wiedemann) und Stefan Schuh (in Vertretung von Thomas Ebersberger) ihre Anerkennung und Dankbarkeit gegenüber den Ehrenamtlichen des Hospizmobil-Teams aus.

Sybille Pichl, zweite stellvertretende Vorsitzende des BRK-Kreisverbandes Bayreuth, betonte die herausragende Rolle des ehrenamtlichen Engagements, das wesentlich zum hohen Ansehen des Roten Kreuzes in der Region beiträgt und sich auch in der Arbeit des Teams des Hospizmobils widerspiegelt.

Dank für Unterstützung aus der Bevölkerung für das rein spendenbasierte Projekt

Alexandra Küfner, die gemeinsam mit Anja Baumann das Projekt leitet, dankte allen Unterstützern und Sponsoren: „Ohne die großzügige Unterstützung der Bevölkerung und lokaler Unternehmer wäre die Fortsetzung unserer Arbeit nicht möglich. Ein besonderer Dank gilt auch Jochen Pausch und Bernd Grießhammer von der Leitung BRK-Bereitschaft Bad Berneck, die uns 2023 ihr Vertrauen schenkten und uns die Leitung des BRK-Herzenswunsch-Hospizmobils Bad Berneck übertrugen.“

Der BRK-Kreisverband Bayreuth wünscht dem Team des BRK-Hospizmobils allzeit gute Fahrt und bedankt sich für ihr wertvolles ehrenamtliche Engagement!

Weihe-Veranstaltung des neuen BRK-Herzenswunsch-Hospizmobils der BRK-Bereitschaft BAd Berneck in der Nemmersdorfer Festhalle.
Alexandra Küfner, welche mit Anja Baumann zusammen das Projekt BRK-herzensuwnsch-Hospizmobil der BRK-Bereitschaft Bad Berenck leitet, führte durch den Abend und bedankte sich bei ihrem Team und allen Unterstützern.
Segnung des neuen BRK-Herzenswunsch-Hospizmobils der BRK-Bereitschaft Bad Berneck durch "Blaulicht-Pfarrer" Günter Daum und Klaus Klein (Pfarrer Hospizmobil-Team des BRK-Kreisverbands Straubing-Bogen).
Segnung des neuen BRK-Herzenswunsch-Hospizmobils der BRK-Bereitschaft Bad Berneck durch "Blaulicht-Pfarrer" Günter Daum und Klaus Klein (Pfarrer Hospizmobil-Team des BRK-Kreisverbands Straubing-Bogen).
Holger Bär (BGM Goldkronach) übernahm die Schimrherrschaft übder die Weihe-Veranstaltung.
Mit dem neuen BRK-Hospizmobil erfüllen die Ehrenamtlichen der BRK-Bereitschaft Bad Berneck die letzten Wünsche von Menschen in palliativen Situationen. Im Bild (v.l.n.r.): Jochen Pausch (Bereitschaftsleiter der BRK-Bereitschaft Bad Berneck), Klaus Klein (Pfarrer Hospizmobil-Team des BRK-Kreisverbands Straubing-Bogen), Bernd Grießhammer (stv. Bereitschaftsleiter der BRK-Bereitschaft Bad Berneck), Günter Daum („Blaulichtpfarrer“ Weidenberg), Holger Bär (Schirmherr der Fahrzeugweihe BRK-Herzenswunsch-Hospizmobil), Sybille Pichl (2. stv. Vorsitzende des BRK-Kreisverbandes Bayreuth), Alexandra Küfner (Leiterin BRK-Herzenswunsch-Hospizmobil Bad Berneck), Klaus Bauer (stellvertretend für Landrat Landkreis Bayreuth) und Stefan Schuh (stellvertretend für Oberbürgermeister Stadt Bayreuth). Im Hintergrund: Neues BRK-Herzenswunsch-Hospizmobil. Nicht im Bild: Anja Baumman (Co-Leiterin BRK-Herzenswunsch-Hospizmobil Bad Berneck). Foto: Tobi Schif / BRK-Bayreuth
Alexandra Küfner, welche mit Anja Baumann zusammen das Projekt BRK-herzensuwnsch-Hospizmobil der BRK-Bereitschaft Bad Berenck leitet, führte durch den Abend und bedankte sich bei ihrem Team und allen Unterstützern.
Alexandra Küfner, Leiterin des BRK-Herzenswunsch-Hospizmobil der BRK-Bereitchaft Bad Berneck bedankt sich bei der Leitung der BRK-Bereitschaft Bad Berneck (Jochen Pausch und Bernd Grießhammer) für das Vertrauen, ihr und Anja Baumann die Leitung des Projektes zu übertragen.
Klaus Bauer vertrat den Landrat des Landkreises Bayreuth mit einem Grußwort bei der Weihe-Veranstaltung des neuen BRK-herzenswunsch-Hospizmobils der BRK-Bereitschaft Bad Berneck.
Als geladenen Ehrengäste nahmen auch Vertreter der Vorstandschaft des BRK-Kreisverbandes Bayreuth an der Weihe-Veranstaltung teil. Sybille Pichl (2 stv. Vorsitzende), Mischa Nietfeld (2 stv. Kreisbereitschaftsleiter), Bernd Neukam (komm. Kreisbereitschaftsleiter), Wolfgang Kosziol (Vertreter der Bergwacht), Angela Trautman-Janovsky (Justiziarin) und Thomas Janovsky (Pressesprecher). Im Bild befindet sich auch Peter Herzing (Ehren-Kreisgeschäftsführer des BRK-Kreisverbandes Bayreuth), unter dessen Amtszeit als Kreisgeschäftsführer das Projekt Hospizmobils ins leben gerufen wurde.
Stefan Schuh vertrat den Oberbürgermeister der Stadt Bayreuth mit einem Grußwort bei der Weihe-Veranstaltung des neuen BRK-herzenswunsch-Hospizmobils der BRK-Bereitschaft Bad Berneck.
Segnung des neuen BRK-Herzenswunsch-Hospizmobils der BRK-Bereitschaft Bad Berneck durch "Blaulicht-Pfarrer" Günter Daum und Klaus Klein (Pfarrer Hospizmobil-Team des BRK-Kreisverbands Straubing-Bogen).
Vorstellung der Paten des BRK-Herzenswunsch-Hospizmobils. Gudrun Brendel-Gische und Christian Höreth.
Sybille Pichl, , zweite stellvertretende Vorsitzende des BRK-Kreisverbandes Bayreuth, betonte bei der Weihe-Veranstaltung des neuen BRK-Herzenswunsch-Hospizmobils die Wichtigkeit und Auswirkung des Ehrenamtes des Roten Kreuzes.
Segnung des neuen BRK-Herzenswunsch-Hospizmobils der BRK-Bereitschaft Bad Berneck durch "Blaulicht-Pfarrer" Günter Daum und Klaus Klein (Pfarrer Hospizmobil-Team des BRK-Kreisverbands Straubing-Bogen).
Weihe-Veranstaltung des neuen BRK-Herzenswunsch-Hospizmobils der BRK-Bereitschaft BAd Berneck in der Nemmersdorfer Festhalle.

Um den Dienst des Hospizmobils der BRK-bereitschaft Bad Berneck, der ausschließlich durch Spenden finanziert wird, auch zukünftig für Menschen in palliativen Situationen aufrechterhalten zu können, ist das Team des BRK-Herzenswunsch-Hospizmobils auf die großzügige finanzielle Unterstützung aus der breiten Gesellschaft angewiesen.

Spendenkonto: 90 19 407
IBAN: DE28 7735 0110 0009 0194 07
BIC: BYLADEM1SBT

Sparkasse Bayreuth
Verwendungszweck: Spende Hospizmobil